Sie sind hier: Aktuell Fassadenmalerei, Barthstraße 15a, München  
 AKTUELL
Experimentierfreudiges Aktzeichnen, Zusatzkurse
Sonderkonzert WunderKammerMusik 2017
Ausstellungsbeteiligung, Kunsthaus Nürnberg
Einzelausstellung „himmelwärts“
Radio Lora im Gespräch mit Regine von Chossy
Aktuelle Workshops
Aktzeichnen an der Kunstakademie, WS 2017/18
Ausstellungsbeteiligung "Dozentenausstellung“
open westend 2017
WunderKammerMusik 2017
SWR2 Matinee
Fassadenmalerei, Barthstraße 15a, München
CHOSSYs Aktzeichenbuch - jetzt erhältlich
Chossy-Aktzeichnen im Bayerischen Fernsehen
Kreuzwegstationen
Sinti-Roma-Oase auf dem Sinti-Roma-Platz
Wandering with the sun - CHOSSYs Hügel

FASSADENMALEREI, BARTHSTRAßE 15A, MÜNCHEN
 

In dem Vertreter- und Mitgliedergespräch der Wohnungsgenossenschaft München-West eG am 27. März 2014 wurde mein Entwurf für die Fassadengestaltung des Hauses "Generationengerechtes Wohnen" in der Barthstraße 15a zu Verwirklichung bestimmt.

Das Thema des Gestaltung ist "Liebe und Geborgenheit". In Gesprächen mit den Bewohnern des Hauses habe ich gespürt, dass diese Thematik hier besonders wichtig ist, und zum Lebensgefühl in Genossenschaft beiträgt, speziell in dieser aussergewöhnlichen Wohnanlage.

 
 

Meine Aktzeichnungen sind halb-abstrakte Bilder, in die ich mich hineinträumen kann. Als Vorlage für den Entwurf diente eine kleine Zeichnung mit grossen, gestischen Pinselstrichen. Ich selber sehe darin ein aneinander geschmiegtes Paar: der Mann, dargestellt durch die kraftvollen schwarzen Linien, hüllt die Frau liebevoll in seinen weißen Mantel. Sie schmiegt sich an ihn und hat sich ganz in sprühende, warme Funken aufgelöst. In diesem Zwischenbereich von zeichenhaft und gegenständlich kann sich jeder in die Figuren hineinträumen, ganz wie man es sich wünscht. Das Bild vermittelt Liebe, Schutz und Geborgenheit, es erscheint schwebend leicht, heiter und doch kraftvoll.

Für die Umsetzung dieses Motives auf der Fassade ist der Pinselstrich abstrahiert in grosse und kleine Farbflächen. Die Leichtigkeit der emotionalen Zeichnung bleibt in den sich auflösenden Flächen auf der grossen Wand erhalten.

Dieses Bild ist mein Dank an unsere Genossenschaft - ich fühle mich seit Jahrzehnten in ihr wohlgeborgen zu Hause wie in einer großen Familie.

Für die professionelle Ausführung mit der für eine Fassadenmalerei erforderlichen formalisierten Umsetzung des Entwurfs konnte ich die Künstler um Empfangshalle zur Kooperation gewinnen.

Wo:
Haus Generationengerechts Wohnen
Barthstraße 15a
80339 München

 


 


Druckbare Version