Sie sind hier: Ausstellungen Sonderausstellung "Wolfsspuren" 2015  
 AUSSTELLUNGEN
open westend 2018
Ausstellungsbeteiligung, Kunsthaus Nürnberg
Ausstellungsbeteiligung, Kunsthaus Nürnberg
open westend 2017
Ausstellungsbeteiligung "Dozentenausstellung“
Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten 2016
Ausstellungsbeteiligung "Im Dickicht der Haare"
Ausstellungsbeteiligung „Pommes Schranke“
open westend 2016
Sonderausstellung "Wolfsspuren" 2015
open westend 2015
Regine von Chossy gewinnt Kunstpreis
2011 - 2014
Vor 2011

WOLFSSPUREN- CHOSSYS WERKE AUF SIMPERT-REISE
 

Idee der Ausstellung ist, dass die Werke von Regine von CHOSSY auf eine Reise durch das Diözesanmuseum St. Afra gehen.

Die Arbeiten beziehen dabei die gesamte Architektur des Museums mit ein, nutzen Energie und Atmosphäre des Ortes, um die ihnen innewohnende Kraft zu aktivieren und auszustrahlen: Sie begeben sich absichtsvoll in den Austausch mit der Sammlung.

So sollen neue Blicke auf Bekanntes entstehen, Korrespondenzen ermöglichen neue Erfahrungen beim Rundgang durch das Museum.
Jeder Raum wird durch die Anwesenheit von CHOSSYs Kunst anders erfahrbar und die Bestandskunst strahlt wieder zurück auf die Kunst der Sonderausstellung.

 
 

Der Wolf ist ein wichtiges Leitmotiv in der Arbeit von Regine von CHOSSY. Ihre Arbeiten stellen sich immer wieder den dunklen, düsteren, haarigen, nervösen Energien und schöpfen Dynamik, Licht und Konzentration daraus. Wie es Simpert in der Legende schafft, den Wolf durch die Kraft des Gebetes zu zähmen, macht sich CHOSSY in ihren Arbeiten immer wieder die Urkraft des Wölfischen zu eigen. So entstehen Bewegungen aus dem dunklen Unterbewusstsein ins strahlende beruhigte Licht. Himmel und Hölle werden zum Spannungsfeld der Kunst dazwischen.

Wolfsspuren sind die sichtbaren Zeichen, die es zu entdecken gibt, und diese Spuren führen uns durch das Dickicht von Hell und Dunkel, von Oben und Unten, vom Ursprung zum Licht und hier im Diözesanmuseum durch die Geschichte und die Kunst der Jahrhunderte.

Die Namensdeutung meint zu Simpert "auf glänzendem Weg". Auf einen solch glänzenden Weg durch das Museum lädt uns die Ausstellung mit CHOSSYs Arbeiten ein, wenn sie ihre Reise unter den Namen des Heiligen stellt.

In Augsburg finden sich Werke von Regine von CHOSSY u.a. in den Kunstsammlungen und Museen Augsburg und in der Filiale der Deutschen Bundesbank (Wolfsgässchen 1).

 

Was:
- Sonderausstellung "Wolfsspuren- CHOSSYs Werke auf Simpert-Reise"

Wann:

- 14. Oktober 2015 - 13.Dezember 2015
- Vernissage 13.10.2015 19:30 Uhr

Wo:
Diözesanmuseum St.Afra Augsburg
Kornhausgasse 3–5
86152 Augsburg
Telefon: 0821/3166-8833

Öffnungszeiten

Montag  geschlossen 
Dienstag – Sonntag  10 - 18 Uhr  


Galerie

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Presse, Medien

- Augsburger-Allgemeine - Der Wolf geht um
- a3kultur - Urkraft des Wölfischen
- Auszug aus katholisch1.tv - Wolfsspuren, Diözesanmuseum Augsburg

 


Druckbare Version