Sie sind hier: Kunst -öffentlich- Kunst am Bau Kapelle in Landshut  
 KUNST AM BAU
Gemäldeankauf Klinikum Nürnberg
Gemäldeankauf Uni Erlangen
Kapelle in Landshut
Weitere
 KUNST -ÖFFENTLICH-
Kunst am Bau
Leihgaben

KAPELLE IN LANDSHUT, SANDNER-STR.8

Eine Oase der Kraft und Hoffnung

Landshuter Zeitung, 17.5.2001:
Die Hauskapelle im Matthäusstift steht immer allen offen

Das Zentrum der Hauskapelle, in der gestern Dekan Helmut Völkel und Pfarrer August Müller die ökumenische Segensfeier zur Einweihungsfeier zelebrierten hat die Münchner Künstlerin Regine von Chossy geschaffen.

 
 

Säulen, Altar und jeweils ein Bild an der vorderen und hinteren Wand markieren die Form eines Kreuzes. Dieses von oben betrachtet wie eine "liegende Raute" wirkende Gebilde bezeichnet die Künstlerin als Gesamtinstallation.

"Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser."
Den ersten Satz aus dem ersten Buch Mose hatten sich die Theologen Müller und Völkel herausgesucht, um das Bild von Regine von Chossy zu beschreiben, das hinter dem Altar hängt. Mit viel Blau und Grün hat die Künstlerin ein Meer geschaffen, das in einen dunklen Himmel übergeht. Im gegenüberliegenden Bild dominiert eine gelb leuchtende kreisförmige Fläche. Der entsprechende Bibeltext dazu steht im Johannes-Evangeliumdas Jesus-Wort:
"Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben."

Bei ihrer Arbeit sei sie von dem Gedanken getragen worden, dass die Kapelle nicht allein der Ort sei, in dem Andachten gefeiert werden, sagte Regine von Chossy. Vielmehr sei sie eine Oase, in der Bewohner und Mitarbeiter stets in aller Ruhe Kraft und Hoffnung schöpfen könnten. -rüd-

Bitte klicken Sie auf das Bild für eine Großansicht.

 
LebensLichtWirbel
Gemälde  
Altar
Enkaustik  
Es werde Licht
Gemälde  


 

siehe Vita

Druckbare Version